Gute Nachrichten aus Rüthen

Wie geht es mit der Weiterführung des Radweges an der L-735 zwischen Suttrop und Rüthen weiter ? Zur Beantwortung dieser Frage trafen sich am Samstag Vormittag Vertreter der Rüthener SPD-Fraktion mit Ihren Suttroper Nachbarn im Rahmen eines Ortstermines im Bereich der Glennebrücke im Kattensiepen.

Die Rüthener Fraktionsmitglieder Johannes Erling, Bernd Cordes und Jannik Burg erläuterten den Suttroper Nachbarn mit Ortsvorsteher Udo Koerdt, SPD-Kreistagsmitglied Erwin Koch und Thorben Müller als Sachkundiger Bürger im Ausschuss für Bauen und Digitales den augenblicklichen Verfahrensstand.

Johannes Erling berichtete, …da die Radwegeführung als abgesetzter Radweg entlang der L-735 auf Grund fehlenden Grunderwerbs in einem Teilstück nicht umgesetzt werden kann, soll die Radwegetrasse jetzt als Bürgerradweg geplant und gebaut werden.

Die Wegeführung wird etwas von der L-735 abgesetzt verlaufen und dann außerhalb des Waldbereiches talwärts auf den Möhnetalradweg geführt. Die Vorarbeiten zum Verfahren wurden durch die Stadt Rüthen bereits auf den Weg gebracht, berichtete Bernd Cordes.

Aus Sicht der SPD-Fraktion Rüthen werden wir eine Umsetzung dieses Lückenschlusses im Radwegenetz im Süden unseres Kreises Soest mit aller Kraft unterstützen, so Erling, Cordes und Burg.

Suttrops Ortsvorsteher Udo Koerdt sprach Rat und Verwaltung der Stadt Rüthen seinen Dank für die Weiterführung der Planungen aus. Gerade der Grunderwerb ist bei derartigen Projekten immer ein schwierig zu bearbeitendes Feld.

Für Erwin Koch stand auch hier der Interkommunale Gedanke im Vordergrund. „Es ist wichtig, dass wir an Kommunalen Grenzen nicht in die Bremse steigen müssen, sondern kräftig in die Pedale treten können.“

E.Koch 2021-08-08

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.