Gemeinsam an Interkommunaler Radwegeplanung weiterarbeiten..

Der von Kreistagsmitglied Erwin Koch und Stefan Hammeke aus dem Dezernat Regionalentwicklung des Kreises Soest bereits vor einigen Monaten vorgestellte Entwurf eines straßenbegleitenden Radweges, ausgehend von der L-735 im Kattensiepen und weiterführend entlang der Querverbindung K-68, hineinführend in den Kallenhardter Bereich hinter der neuen QS-Anlage des Lörmecke-Wasserwerkes, war Anlass eines weiteren gemeinsamen Termines.

Erwin Koch berichtete den Teilnehmern aus Suttrop ( Ortsvorsteher Udo Koerdt ) und Kallenhardt (Ratsmitglieder Matthias Aust und Jannik Burg ), vom aktuellen Stand der Planungen durch den Kreis Soest. Der mögliche Verlauf der Trasse wird im Augenblick, laut Ltg. der Abteilung Strassenwesen des Kreises Soest, durch die Untere Naturschutzbehörde geprüft.

Neben der enormen Aufwertung des Radnetzes im Süden des Kreises Soest wurden weitere positive Ansätze von den Teilnehmern des Ortstermines herausgestellt.

Gerade die Wasserversorgung unseres Heimatkreises könnte ein wertvoller Baustein in dieser Radwegeplanung werden. Schon jetzt gibt es Rastmöglichkeiten und Informationstafeln im Bereich der Lörmecke QS-Anlage.
Die Kallenhardter Ratsmitglieder Matthias Aust und Jannik Burg wollen sich für den Ausbau dieser Rastmöglichkeiten einsetzen. Oder der Hinweis vom Suttroper Ortsvorsteher Udo Koerdt auf die ehemalige Wasserversorgung der Ortschaft Suttrop, damals noch zu Rüthen gehörend , mit damaliger Pumpstation an der Lörmecke in diesem Bereich, sind als Pluspunkte in die Planung einzufügen.

Kreispolitik muss Verbindungen vor Ort schaffen, dann wird sie auch positiv wahrgenommen, so Erwin Koch…Interkommunale Projekte sind hier ein wertvoller Baustein.

Hier freut ihn besonders, dass der Grundeigentümer im Verlauf der Trasse seine volle Unterstützung zugesagt hat.

Für das Team ….
Erwin Koch SPD-Kreistagsmitglied

 

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.