Nachruf auf Theo Dresbur

Bild: Vera Leniger

Der SPD-Stadtverband Warstein und Fraktion nimmt Abschied von einem SPD-Urgestein: Am 4. Mai 2020 verstarb 91 jährige Theo Dresbur.

Theo hat viele Verdienste um die lokale Sozialdemokratie erworben.  Er trat vor 54 Jahren in die SPD ein und war von 1975 bis 1996 Vorsitzender des SPD Ortsvereins Hirschberg. Seit 1996 war er dessen Ehrenvorsitzender.

Es gelang ihm, mit einer engagierten Vorstandsmannschaft die Hirschberger SPD aufzubauen und im Ort die politische Mehrheit bei der Kommunalwahl zu erobern.

Viele Verschönerungsarbeiten im Ort wurden von der SPD während seiner Vorstandszeit durchgeführt. Dieses Engagement wurde durch die Wähler belohnt.

Zahlreiche Besuche von Friedhelm Farthmann mit positiven Förderungen für Hirschberg konnte Theo Dresbur einfädeln. Mit dem damaligen NRW-Minister für Arbeit, Gesundheit und Soziales und späteren Landtags-Fraktionsvorsitzenden der SPD war Theo Dresbur persönlich befreundet. Viel Halali und guter Hirschberger Knochenschinken festigten in den 1980er Jahren diplomatisch die Verbindung nach Düsseldorf.

Theo Dresbur und Heike Kruse in Berlin, 1995. Bild: Heike Kruse

 

 

Zu Theo Dresburs Engagements zählen große Podiumsdiskussionen, z.B. 1988 mit NRW Gesundheitsminister Hermann Heinemann um die damals heftig diskutierte Gesundheitsreform sowie die Diskussionsveranstaltung 1990 mit Ingrid Matthäus-Maier, finanzpolitische Sprecherin der Bundestagsfraktion.

Hirschbergs SPD entwickelte sich unter der Leitung von Theo Dresbur zu einer agilen, erfolgreichen Ortspartei.
1989 wurde Theo Dresbur durch das Bundesverdienstkreuz am Bande ausgezeichnet für sein umfangreiches Engagement für das Gemeinwohl. Auch nach seinem Ausscheiden aus der Vorstandsarbeit, setzte er als SPD-Sachbürger in verschiedenen Ausschüssen seine politische Tätigkeit fort und engagierte sich für den Tourismus in Hirschberg. Die Heimatstube, zahlreiche Ruhebänke, Wegeschilder und Infostände tragen auch seine Handschrift.

Die SPD in Warstein verliert mit Theo Dresbur ein kantiges, engagiertes, sympathisches Urgestein mit vielen großen Verdiensten.

 

Mach’s gut, Theo! Danke!

 

Wir sind in Gedanken bei der Familie und wünschen ihnen viel Kraft!

Keine Kommentare vorhanden

Machen Sie bei der Konversation mit.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.